Menu

Aus der Geschichte des Château de Pourtalès

 

Das Château de Pourtalès wurde um 1750 von der Familie Bussière, einer wohlhabenden industriellen Strasbourger Familie, auf dem Grundstück eines Landhauses erbaut. Insbesondere in den Jahren 1870 bis 1914 traf sich hier im Château auf Einladung der Comtesse Mélanie und des Grafen Pourtalès der europäische Hochadel und allerlei Prominenz.

Albert Schweitzer, Franz Liszt, Napoléon III, Kaiserin Eugénie, die Prinzen von Belgien und Russland, Ludwig I von Bayern, der Großherzog von Baden oder die Fürsten Metternich, um nur einige Namen zu nennen, gingen hier ein und aus.

Mit den beiden Weltkriegen ging es stetig bergab. Zunächst wurde das Schloss von den Deutschen besetzt, später von den Amerikanern befreit. Nach dem 2. Weltkrieg war hier für kurze Zeit eine osteuropäische Universität untergebracht, die allerdings mit dem Bau der Berliner Mauer wieder geschlossen werden musste.

Das Schloss war schon fast abrissreif als Dr. Walter Leibrecht, der Gründer der Schiller International University, das Gebäude 1972 kaufte und mit dem Wiederaufbau begann. Über 25 Jahre waren hier Studenten der Schiller International University untergebracht. Seit der Verlegung des Hotelmanagement-Studiums in die Schweiz stehen die Zimmer hauptsächlich Gästen zur Verfügung. Noch heute gehen im Château de Pourtalès Gäste aller Herren Länder ein und aus. Es steht Studenten internationaler Universitäten als Campus zur Verfügung und ist für viele Abgeordnete des Europaparlamentes während der Sitzungswochen ein zweites Zuhause geworden.

In dem Nebengebäude „Chalet" wurden etliche Zimmer komfortabel ausgebaut, und im November 2009 eröffnete hier das Hotel*** Château de Pourtalès seine Pforten. Das Château de Pourtalès blickt so wieder einem neuen Abschnitt in seiner lebhaften Geschichte entgegen.

Besichtigen Sie das Schloss durch eine Kamera...
Yoga im Dezember
Yoga im Dezember

Gratis für unsere Gäste

› Mehr Info...

SEMINAR YOGA UND GESANG
SEMINAR YOGA UND GESANG Sonntag, 12. Januar 2020

Harmonie von Körper und Stimme. Lernen Sie sich selbst und Ihre eigenen Grenzen besser kennen.

› Mehr Info...

Konzert zu Ehren an Clara Schumann « Wach’auf, Du liebe Blume Ich bin der Sonnenstrahl »

Liebe Freundinnen und Freunde der klassischen Musik,

„Wach auf, Du liebe Blume, ich bin der Sonnenstrahl“. Mit diesem Frühlingsgruß aus dem Lied „An einem lichten Morgen“ von Clara Schumann laden wir Sie zu einem weiteren Konzert in das Château de Pourtalès ein. Mit der Sopranistin Flurina Ruoss und der Pianistin Aimi Sugo konnten wir zwei erstklassige und wunderbare Künstlerinnen gewinnen, die schon in jungen Jahren auf großen Konzertbühnen gastieren. Namhafte Preise bei Musikwettbewerben zeugen von ihrem großartigen Können. Erleben Sie einen Liederabend voller musikalischer Leidenschaft und Frühlingserwachen. Wir freuen uns auf dieses Konzert, auf die zwei Künstlerinnen und natürlich auf Sie, liebe Gäste.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ulrike und Harald LEIBRECHT

› Mehr Info...

Dem Schlossherrn aufs Dach gestiegen
Dem Schlossherrn aufs Dach gestiegen

Vielleicht kommt bald der Klapperstorch

Das Elsass ist nicht nur für die netten Menschen, den leckeren Flammkuchen und Gugelhupf oder den guten Wein bekannt, sondern auch der vielen Störche wegen.

› Mehr Info...

 

Wetter
8°C